Wir verwenden Cookies, um unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten und kontinuierlich zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr Informationen

»EcoLine von edding setzt ein wirksames Zeichen in Richtung Umweltschutz. Bei der Entwicklung und Verbesserung der EcoLine-Marker werden alle Stationen des Produktlebenszyklus konsequent mitgedacht und die Stifte mit besonderem Fokus auf ihre Langlebigkeit hin optimiert. Als Alltags- und Bürogegenstände besitzen sie in Bezug auf die Verbreitung des Umweltgedankens deshalb eine große Relevanz.«

Prof. Anna Berkenbusch

Drei Fragen an Patricia Siebel

Wie ist die Idee zur EcoLine entstanden?
Die Idee zur nachhaltigen Markerserie basiert auf der Philosophie, die uns von unserem Mitgründer, Volker Detlef Ledermann in die edding-Wiege gelegt wurde. Die Produkte sollten fast von Anfang annachfüllbar sein, sogar ein erstes Rücknahmesystem wurde 1995 ausprobiert. So ging die Entwicklung in Richtung Ressourcenschonung weiter. In einem ersten Schritt sollten zunächst Marker aus nachwachsenden Rohstoffen oder recycelten Materialien entwickelt werden. Diese zeichnen sich gleichermaßen durch herausragende Markier- aber auch Umwelteigenschaften aus.

Was war Ihr persönlicher Höhepunkt im Entwicklungsprozess der EcoLine? Gab es einen Tiefpunkt?
Der Höhepunkt der EcoLine-Entwicklung war ganz eindeutig die Auszeichnung des edding 24 Highlighters mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“, die auch von offizieller, unabhängiger Seite die herausragenden Umwelteigenschaften des Produktes bestätigte. Die Erkenntnis, dass die für uns neuartigen Materialien – wie Postconsumer-Recyclingmaterial und nachwachsende Rohstoffe – Probleme bei der Verarbeitung und den gewünschten Produkteigenschaften mit sich brachten, war ein temporärer Tiefpunkt. Umso größer war die Freude, schlussendlich Produkte entwickelt zu haben, die neben ihren neuartigen Umwelteigenschaften zugleich 100 % bewährte edding-Markierqualität garantieren.

Wo sehen Sie Ihr Projekt in den nächsten fünf Jahren?
Unser Anspruch an die EcoLine ist, sie so weiterzuentwickeln, dass sie stets die nachhaltigste Markerserie ist, die wir anbieten können. Aus diesem Grund wird kontinuierlich an möglichen Verbesserungspotenzialen, wie beispielsweise Tintenfarben aus natürlichen Materialien, geforscht. Weitere Priorität hat die Auszeichnung zusätzlicher Produkte der Serie mit dem blauen Engel. Der bisherige Erfolg der Produktserie, geprägt von exponentiell steigenden Absatzzahlen im B2B-Bereich, lässt uns hoffen, dass EcoLine-Marker zukünftig auch im Bereich B2C, wie zum Beispiel in Schulen und an Universitäten, zum Standard werden.