Gebühren


Für die Teilnahme am Wettbewerb wird in den Kategorien Produkt, Service und Konzept eine Gebühr erhoben. Sie trägt dazu bei, die Durchführung des Wettbewerbs auf einem fachlich hohen Niveau und nach nachhaltigen Kriterien zu sichern. Pro Teilnehmer können mehrere Beiträge angemeldet werden. Für jeden Wettbewerbsbeitrag muss ein eigener Bewerbungsbogen ausgefüllt und die Teilnahmegebühr entrichtet werden.

In der Kategorie Nachwuchs wird keine Gebühr erhoben.

Die Höhe der Teilnahmegebühr richtet sich nach der Größe des Unternehmens.
Im Jahr 2018 beträgt sie:

  • 250,00 Euro netto für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten,
  • 500,00 Euro netto für Unternehmen mit bis zu 200 Beschäftigten,
  • 1.000,00 Euro netto für Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten.


Weitere Gebühren fallen auch bei einer Auszeichnung und der Aufnahme in die Wanderausstellung nicht an. Für Selbstständige und Unternehmen in der Gründungsphase, die über keinen nennenswerten Umsatz verfügen, gelten Sonderkonditionen nach Einzelfallprüfung.

Bei der Anmeldung muss die Zahl der Beschäftigten wahrheitsgemäß angegeben werden. Die Zahlung wird nach der Einreichung des Wettbewerbsbeitrags mit Erhalt der Rechnung fällig.

Gefördert von


BMU
UBA

entwickelt und durchgeführt von


IDZ

Mit Unterstützung von


Beirat
Medienpartner

Bei Fragen


info@bundespreis-ecodesign.de


Wichtige Informationen zum Download finden Sie im


Downloadbereich