Wir verwenden Cookies, um unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten und kontinuierlich zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr Informationen

Wettbewerb

»Die Anforderungen an gute Gestaltung ebenso wie an umweltfreundliche Produktion machen den Preis für Gestalter*innen und Unternehmen zu einer einzigartigen Marke.«

Prof. Anna Berkenbusch, Juryvorsitzende

Der Bundespreis Ecodesign zeichnet herausragend gestaltete, nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Ziel ist es, umweltentlastende Veränderungen sowohl in Entwicklung und Produktion als auch im Konsumverhalten zu fördern. Seit 2012 wird der Preis jährlich durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt in Kooperation mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin e.V ausgelobt. Die Anmeldefrist für den diesjährigen Wettbewerb ist am 6. April verstrichen. Anfang 2021 startet die nächste Runde.

Downloads

Kurzinfo zum Bundespreis Ecodesign, (PDF, 312.1 kB)
Leitfaden zur Anmeldung, (PDF, 61.16 kB)
Vorschau des Bewerbungsbogens, (PDF, 124.63 kB)

»Den Ecodesign-Preis haben wir in einer Phase gewonnen, als wir noch aufgebaut und Geld reingesteckt haben. Das war motivierend, so ein Preis ist wie ein Schulterklopfen. Da sagt eine Institution, von der wir wissen, die guckt hinter den Vorhang und gibt Preise nicht einfach so raus, dass sie gut finden, was man macht. Solch ein Preis ist dann auch wie ein Lackmustest.«

Andreas Spieß, Solarkiosk GmbH, Preisträger 2013 in der Kategorie Service

Benefits

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Teilnahme am Bundespreis Ecodesign setzt die Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, (PDF, 91.32 kB) voraus.